Unsere Satzung – zwingend und nützlich

Satzung des Borgfelder Tennis Club von 1987 e.V.

§ 1 Name und Sitz
Der Verein führt den Namen „Borgfelder Tennis Club von 1987 e.V.“
Der Kurzname des Vereins lautet „BTC von 1987″. Der Verein hat seinen Sitz in Bremen.

§ 2 Zweck, Aufgaben und Gemeinnützigkeit
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports.
Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Förderung des Amateursports, insbesondere dem Tennissport. Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist die Förderung junger Menschen auf dem Gebiet des Tennissports. Die Satzungszweckverwirklichung erfolgt insbesondere durch die Förderung sportlicher Übungen und Leistungen sowie durch die Errichtung einer Tennisanlage mit den dazugehörigen geeigneten Räumlichkeiten mit haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern.
Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergünstigungen begünstigt werden.
Bei der Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Bremen zwecks Verwendung für die Förderung des Sports.
Der Verein ist Mitglied im zuständigen Landessportbund Bremen e. V. und im Tennisverband Nordwest e. V.